Abrechnung eines Globalpauschalvertrags für Gebäudeautomatisierung

Der Elektrokonzern Siemens erhielt vom Generalunternehmer den Auftrag für die Gebäudeautomatisierung eines Fünf-Sterne-Hotelneubaus. Der Generalunternehmer wurde vom Bauherrn gekündigt. Dann stellte der Elektrokonzern seine teilfertige Leistung im direkten Vertragsverhältnis zum Bauherrn fertig.
Im Auftrag des Elektrokonzerns wurden Leistungen und Kosten für die Abrechnung des Pauschalauftrags gegenüber dem Generalunternehmer abgegrenzt. Diese Abgrenzung war eine wichtige Grundlage für den geschlossenen Vergleich.

Kunde: Siemens
Jahr: 2009
Ort: München